Zwei Elfer: TSG-Träume platzen in Auerbach

11. April 2018

Strelitzius Blog, 11.04.2018, André Gross

Weiter auf der Verliererstraße ist die TSG Neustrelitz. Mit nunmehr neun Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz hat sie am heutigen Mittwochabend bei Mitkellerkind VfB Auerbach ein 1:2 (0:0) kassiert und damit zum fünften Mal in Folge verloren. Die Gäste waren in der 48. Minute durch Andrew Marveggio in Führung gegangen. George Kelbel spielte den Ball lang auf Alexander Lukesch, der bis zur Grundlinie durchlief und das Leder auf Marveggio im Rückraum passte.

Aber zwei von Marcel Schlosser verwandelte Elfmeter in der 68. und der 87. Minute reichten, um die bis zur letzten Minute aufopferungsvoll kämpfenden Neustrelitzer Kicker aus allen Träumen zu reißen. Es sollte einfach nicht mehr der Ausgleich gelingen. Um mal den Auerbacher Trainer Michael Hiemisch nach Abpfiff zu zitieren: „Wenn du unten drin bist, hast du die Scheiße am Schuh.“ Der Strohhalm Auerbach konnte von der Hollerieth-Elf jedenfalls nicht ergriffen werden. Das Hinspiel hatten die Neustrelitzer noch auf ein 2:1 drehen können, nachdem die Auerbacher in Führung gegangen waren.

Der komplette Beitrag steht unter

Wieder verloren: TSG Neustrelitz gleitet der Strohhalm Auerbach durch die Finger