Zum Reinbeißen: Bronzemedaillen für E-Junioren der TSG Neustrelitz

29. Januar 2019

Nordkurier, 29.01.2019 von Matthias Schütt

Was für ein Erfolg! Bei der Endrunde der Futsal-Landesmeisterschaft in Bad Doberan schafften es die TSG-Jungs zunächst ins Halbfinale und gaben später im Kampf um Platz 3 alles!

„Da muss ich mir zum Saisonende noch etwas einfallen lassen. Aber auf eine Überraschung können sich die Jungs nach dieser Leistung schon freuen“, sagte Sebastian Biederstädt, Trainer der EI-Juniorenfußballer der TSG Neustrelitz nach der Endrunde der Futsal-Hallenlandesmeisterschaft am vergangenen Sonntag.
Denn mit starker Leistung gelang den Residenzstädtern der Sprung aufs Treppchen. Am Ende stand Platz drei und damit die Bronzemedaille zu Buche. Was für ein Erfolg für das Team, das sonst nur auf Kreisebene kickt. „Aufgrund der Vorrunde, wo wir schon auf einige Gegner der Endrunde trafen, wussten wir, dass wir mithalten können“, so Sebastian Biederstädt. „Aber das es am Ende sogar eine Medaille wird, war schon eine kleine Überraschung.“ Zumal die jungen Neustrelitzer in allen fünf Turnierpartien ohne eigenen Treffer aus dem Spiel heraus blieben. Lediglich im Abschlussspiel um Rang drei traf man – das Neun-Meter-Schießen gegen die SG 03 Ludwigslust/Grabow wurde mit 2:1 gewonnen. „Wir standen hinten relativ sicher, aber uns hat vorne manchmal auch das Glück gefehlt. Wir hatten einige Aluminiumtreffer dabei“, schätzte der TSG-EI-Jugendtrainer ein. Acht Mannschaften in zwei Staffeln gingen während der Endrunde in Bad Doberan an den Start. Schon der Einmarsch war für den amtierenden Kreismeister etwas besonderes. „Eine dunkle Halle, Lichtershow und Einmarschmusik hat man ja sonst nicht immer bei Turnieren“, sagte der 20-Jährige.
Davon waren die Neustrelitzer im ersten Turnierspiel zu Beginn noch etwas beeindruckt, konzentrierten sich dann aber auf das Spielgeschehen und starteten mit einem torlosen Remis gegen den späteren Landesmeister Rostocker FC 95 in das Turnier. Im Anschluss gab es zwei weitere 0:0-Unentschieden gegen die U10-Mannschaft des FC Mecklenburg Schwerin sowie gegen den Greifswalder FC II. Durch eine glückliche Gruppenkonstellation zogen die Residenzsädter mit drei Punkten als Tabellenzweiter in das Semifinale ein, wo der SV Pastow wartete. Im Halbfinale mussten sich die TSG-Nachwuchskicker zwar mit 0:2 geschlagen geben, feierten aber mit dem abschließenden Sieg im Spiel um Platz drei gegen die SG 03 Ludwigslust/Grabow einen mehr als versöhnlichen Turnierabschluss. Immerhin sind die jungen TSG-Kicker nun drittbeste MV-Mannschaft unter dem Hallendach.
Das Endergebnis Endrunde Futsal-Hallenlandesmeisterschaft E-Jugend sieht folgendermaßen aus:
1. Rostocker FC 95
2. SV Pastow
3. TSG Neustrelitz
4. SG 03 Ludwigslust/Grabow
5. Greifswalder FC II
6. Greifswalder FC I
7. FC M Schwerin U10
8. SV Barth