TSG verliert Heimspiel gegen Zehlendorfer

2. Dezember 2018

Strelitzius Blog, 02.12.2018, André Gross

Um die Gefährlichkeit von Zehlendorfs Torjäger Sebastian Huke wissen, ist die eine Sache, ihn zu kontrollieren, die andere. Die TSG-Abwehr war damit jedenfalls überfordert und konnte gleich drei Treffern Hukes nur hinterhergucken. Am Ende verloren die Residenzstadtkicker mit 2:3 (0:2) ihr heutiges Heimspiel im Parkstadion und verfehlten damit ihr Minimalziel, trotz Ausfalls von fünf Stammspielern wenigstens einen Punkt gegen die Herthaner zu holen.

Über die erste Halbzeit möchte man eigentlich den Mantel des Schweigens ausbreiten. Ängstlich, nervös, statt langer Bälle nach vorn Ballverluste im Mittelfeld, die Gäste konnten locker aufspielen und bedankten sich mit den Toren in der 16. und in der 22. Minute. Einzig Djibril N’Diaye kam zu gleich zwei Torchancen in der 12. Minute, als der Zehlendorfer Keeper beide Male nicht das Leder festhalten konnte. Es sollte nicht sein für „Dieter“ und die TSG.

Der komplette Beitrag steht unter

TSG-Kicker kassieren trotz Aufwachens gegen Zehlendorfs Herthaner Heimniederlage