TSG mit 3:1 eine Pokalrunde weiter

11. August 2019

Strelitzius Blog, 11.08.19, André Gross

Die TSG Neustrelitz hat ihre Hausaufgaben gemacht und die erste Landes-Pokalrunde gegen den TSV 1860 Stralsund auf Gegners Platz standesgemäß mit 3:1 (1:0) absolviert. Die Tore für die Gäste schossen Kürsat Cicek (33.), Filip Luksik (61.) und Djibril N’Diaye (80.).

Das zwischenzeitliche 1:1 fiel nach einer katastrophalen Rückgabe von Routinier Luksik in der 54. Minute auf TSG-Keeper Pavel Petkov, praktisch eine Vorlage für die Stralsunder. Da hat Luksik mal wieder wenig Routine bewiesen. Zum Glück hat er die Sache mit einem eigenen Treffer kurz darauf wieder ausgebügelt.

Die Sicht von Coach Tomasz Grzegorczyk auf das Spiel: „Die Stralsunder, immerhin Absteiger aus der Verbands- in die Landesliga, haben es uns nicht leicht gemacht. Sie haben hinten kompakt gestanden und aufgrund unserer Unkonzentriertheiten auch einige wenige Chancen gehabt. Ein weiterer Gegner war der in einem schönen Stadion zu hohe Rasen, der den Ball einfach nicht rollen ließ.“

Der komplette Beitrag steht unter