TSG-Kicker nehmen Pokalspiel in Groß Plasten nicht auf die leichte Schulter

11. August 2017

Strelitzius Blog, 11.08.2017, von André Gross

Ein zweites Pampow darf es für die Regionalligisten der TSG Neustrelitz nicht geben. Wir blicken nur ungern zurück: Am 1. März schieden die Residenzstadtkicker bereits im Achtelfinale des Landespokals gegen den MSV Pampow aus der Verbandsliga mit 1:3 und Schimpf und Schande aus.

Trainer damals wie heute Achim Hollerieth, der also morgen in der ersten Runde des Pokals 2017/18 gegen den Landesklassevertreter MSV Groß Plasten auf gar keinen Fall eine weitere Schmach erleben will. Die Plastener sind am vergangenen Sonnabend auf eigener Anlage vom PSV Röbel im Punktspiel mit 5:0 abgeschossen worden, aber der Pokal hat ja – viel zitiert – seine eigenen Gesetze.

Der komplette Beitrag steht unter

TSG-Kicker nehmen Pokalspiel in Groß Plasten nicht auf die leichte Schulter