TSG-Kicker froh über einen Punkt in Stendal

30. September 2018

Strelitzius Blog, 30.09.2018, André Gross

Am Ende der heutigen Begegnung in Stendal, die 1:1 (0:0) endete, waren unsere Jungs von der TSG Neustrelitz froh, einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können. Die Lok-Spieler hatten sich vor allem bei Ecken als kreuzgefährlich erwiesen, schon in der ersten Hälfte hatte der Baum im TSG-Strafraum lichterloh gebrannt. Aber die Abwehr der Residenzstadtkicker und Keeper Felix Junghan machten ihre Sache gut.

In der 70. Minute ging dann die Elf von Trainer Tomasz Grzegorczyk sogar in Führung. Es war wieder Verteidiger Maciej Liskiewicz, der wie schon gegen Staaken einen Eckball per Kopf verwertete. In der 92. Minute dann der ärgerliche Ausgleich ebenfalls nach einer Ecke, ein Abpraller landete am Ende im TSG-Gehäuse.

Der komplette Beitrag steht unter

„Brutal gefährlicher“ Gegner: TSG froh über einen Punkt in Stendal