TSG bleibt auf Verliererstraße

4. November 2017

Strelitzius Blog, 04.11.2017, André Gross

Die Regionalligisten der TSG Neustrelitz haben bei Viktoria 1889 in Berlin nichts zur Verbesserung ihrer prekären Tabellensituation beitragen können. Und wohl auch nicht wollen, aber dazu später. Am Ende der Partie hieß es aus Sicht der Residenzstadtkicker, die auf gleich mehrere Leistungsträger verzichten mussten, 1:4 (0:2).

Beim Stand von 0:3 sorgte Fabio Abbruzzese in der 63. Minute nach einem schönen Pass in die Tiefe auf ihn allein vor dem Viktoria-Keeper mit der nötigen Nervenstärke für den Ehrentreffer der Neustrelitzer. Beim möglichen 2:3 durch Filip Luksik nach Freistoß entschied der Unparteiische auf Abseits. Die Tore für den Gastgeber fielen in der 25. (Foulelfmeter), 29., 52. und 82. Minute.

Der komplette Beitrag steht unter

TSG Neustrelitz bleibt gegen Viktoria auf der Verliererstraße