Trainer stolz auf Bambini

10. Oktober 2019

Strelitzius Blog, 10.10.19, André Gross

Die TSG-Bambini haben sich in einem Auswärtstestspiel gegen SV Fürstenberg wacker geschlagen, auch wenn sie nach drei Mal zehn Minuten Spielzeit im strömenden Regen 3:9 verloren hatten. Erst im Anschluss an die Begegnung im Stadion der Freundschaft hatten die Fürstenberger Trainer ihren Neustrelitzer Kollegen mitgeteilt, dass die Gastgeber mit sechs Kindern aus der F-Jugend (7 bis 8 Jahre) aufgelaufen sind.

„Wenn es auch kein Spiel auf Augenhöhe war, sind wir uns einig: Es war ein super Spiel und eine tolle Leistung unserer Jungs. Wären wir auf eine reine Bambini-Mannschaft getroffen, hätten wir das Spiel klar dominiert. Wir sind stolz auf unsere Lütten. Nichtsdestotrotz liegt noch einiges an Arbeit vor uns“, schreibt mir Cotrainer Nico Kosche auch im Namen von Coach Christian Wollenschläger.

Der komplette Beitrag steht unter