Schiri bringt TSG um den Sieg

8. März 2020

Strelitzius Blog, 08.03.20, André Gross

Drei klare Fehlentscheidungen des Pritzwalker Unparteiischen Andy Stolz haben die TSG Neustrelitz beim Oberliga-Auswärtsspiel gegen Lok Stendal den Sieg gekostet. Am Ende der Partie hieß es 1:1 (0:1). Kevin Riechert hatte die TSG in Führung gebracht (43.), Philipp Gross glich nach einer Ecke, die keine war, in der 57. Minute aus. Da hätte es schon 2:0 für die TSG stehen können, ein klarer Elfmeter für die Gäste wurde nicht gegeben. Selbst Stendals Trainer Jörn Schulz räumte in der anschließenden Pressekonferenz ein, dass der Strafstoß hätte verhängt werden müssen.

Das war aber noch nicht das Ende im „Repertoire“ des Schiris. In der 64. Minute schickte er Nils Röth ohne erkennbaren Grund mit Gelb-Rot vom Platz.

Der komplette Beitrag steht unter