Neustrelitzer Torwart verlässt die TSG schon wieder

5. Juli 2017

Nordkurier, 05.07.2017 von Matthias Schütt

Kehrtwende in der Personalie Niklas Knezevic bei Fußball-Regionalligist TSG Neustreitz. Eigentlich waren sich Verein und Spieler schon einig, der Vertrag war unterschrieben, der Berliner war bereits im Training und der Neuzugang wurde schon vorgestellt – jetzt kommt es aber doch anders. Der Grund: Eine Verletzung macht dem 20-Jährigen große Probleme. Der Berliner sollte der sechste Neuzugang im Sommer sein und auf Stammkeeper Felix Junghan Druck machen. „Der Vertrag wurde bereits aufgelöst“, teilte Andreas Kavelmann, sportlicher Leiter der TSG, mit. Nach Vereinsangaben will sich der 20-Jährige auf sein Studium konzentrieren und den Fußball hinten anstellen. Das zwingt den Verein, der somit knapp dreieinhalb Wochen vor Saisonstart nur 13 Spieler unter Vertrag hat, zu reagieren.
Bereits zu Wochenbeginn stellte sich Schlussmann Arvid Schenk vor. Der Rostocker ist Sohn von Zehnkämpfer Christian Schenk, der 1988 die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Seoul holte, und stand zuletzt in Diensten von Nord-Regionallist SV Eichede. Zudem weilten weitere Probespieler beim Training. Darunter auch Joke Reichel vom 1. FC Neubrandenburg. Das erste Testspiel steigt für die TSG-Truppe am Sonnabend beim Landesligisten SV Hanse Neubrandenburg (Anstoß 14 Uhr/neu.sw-Stadion).